www.MeDIA-Maier.de » --> HDAV Zubehör ... » Infos zu PC´s - HDAV-optimiert!
 

HDAVSHOP einfache Suche

MeDIA-Maier HAUPTMENÜ

www.HDAV-Shop.de SUCHE

Klick Such-Button od. BEITRAGS-SUCHE

www.HDAV.in - Kalender

Oktober 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
25 26 27 28 29 30 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31 1 2 3 4 5
November 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
30 31 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 1 2 3

Besucher Online

Wir haben 154 Gäste online
HDAV-Barbones von Shuttle Drucken E-Mail
 ban-seiteninhalt_mit_www

 


MeDIA-Maier Meinung zu Computer für die HDAV-Präsentation

Bei Produktion und Präsentation von digitalen Shows mit hoch aufgelösten Bildern und Videos wird dem Computer eine extrem hohe Leistung abverlangt. Bei der Präsentation müssen alle Bilder, Videos und Ton in hoher Qualität absolut präzise und synchron reproduziert werden. Wenn Sie professionell präsentieren müssen, sollten Sie speziell für diesen Zweck einen Computer nach unseren Richtlinien herrichten und konfigurieren lassen. Wir empfehlen Komponenten, mit denen wir oder unsere Kunden gute Erfahrungen gesammelt haben. Da sich die Computer-Technologie in einer permanenten Weiterentwicklung befindet, können diese Empfehlungen keinen auf Aktualität erheben.

Empfehlung von HDAV-PC-Hardware:

Wir empfehlen für HDAV nur spezielle zusammengebaute und optimierten Barebones von Shuttle, und wir haben deshalb den HDAV-Super-QUAD PRO SSD-Shuttle als Optimum für sie und ihre Präsentationen

 

Unsere HDAV-Empfehlung!

  • HDAV-EXTREM von Shuttle mit Intel Mehrkern Prozessoren
  • mit 2 Boot-Partitionen und 2 Betriebssystemen WINDOWS 8.1/64-Bit
  • mit vielen Terrabyte HDR-Platz und SSD für ihre Videos bzw. HDAV-Produktionen
  • mit den besten 3D-Grafikkarten und höchster Grafikspeicherpower
  • alle wichtigen interne Verbindungen mit zusätzlicher Sicherung für häufigen Transport
  • mit optimalen Soundeigenschaften
  • mit dem obligatorischem Audio Massenentkoppler

 

Warum ein Shuttle-Barebone von www.MeDIA-Maier.de und warum kein Notebook? (nach oben)

Einfach zu transportieren shuttle_sd37p2_mit_monitor
Das Beste ist natürlich, dass man die Shuttle XPCs ganz einfach zu jeden Ort transportieren kann. Gehen sie mit ihren HDAV-Shows auf Reisen. Treffen Sie sich mit Ihren Freunden im AV-Club oder zu Multiplayerspielen, erstellen Sie Ihre eigene Highend-Präsentation oder zeigen sie HDTV-Multimedia-Präsentation. Mit Shuttle XPC Systemen sind die Möglichkeiten endlos. Die Mobilität können Sie durch eine optionale Tragetasche oder einen speziellen Rucksack sogar noch steigern. Nehmen Sie ihr Shuttle XPC System doch einfach mit zum Vereinsabend oder zur Arbeit oder vielleicht sogar in den Sommerurlaub. 

Kompakt
Der Shuttle XPC passt aufgrund seiner kompakten, Würfel-ähnlichen Form in jede Umgebung. Deutlich kleiner als ein normaler Desktop PC, muss sich der XPC nicht unter dem Tisch verstecken. XPC passen sogar in das Wohnzimmer. Dort leistet der Media Center XPC als Musikanlage, digitaler Videorekorder oder Projektions-Anlage hervorragende Dienste.v_sp35p2_b_v

Stylistisch
Der XPC war der weltweit erste Enduser-PC,  der komplett aus Aluminium besteht. Er kombiniert edle Metalloberflächen mit einen unglaublich geringen Gewicht. Die Ausrichtung auf Ästhetik ist herausragend. Wir bevorzugen die edle schwarze Ausführung, damit das HDAV-Equipment bei der Vorführung im Dunkeln fast unsichtbar bleibt.
 

Hohe Leistung
Der XPC wurde von Grund auf so gestaltet, dass er immer die neuesten und schnellsten PC-Komponenten unterstützt. Er unterstützt immer die schnellsten Prozessoren und die besten Speicher sowie die aktuellsten Grafikkarten. Dies bedeutet automatisch bessere Leistung für anspruchsvolle Anwendungen wie Video, HDAV, Dia-Präsentationen, 3D-Spiele, Mediendesign (Filme, Musik, Projekte) und Multitasking.

Flexibelshuttle_tasche_pf60_4_b
Der XPC ist leistungsstark und flexibel genug, um viele Geräte zu ersetzen - einschließlich BluRay/DVD-Player, Videorekorder, Diaprojektoren, Spielekonsole, Musikanlage, Notebook und dem traditionellen PC. Zudem können Sie 3D-Spiele spielen, MP3s hören oder andere Programme nutzen. Auch HDTV, HDAV und HDV ist gehört zum Pflichtprogramm unserer Shuttles. Alles mit einem Gerät!

Hier geht´s zum HDAV-Internetshop

Hier die detaillierte Beschreibung unseres für sie optimierten HDAV-Barebones:

 

 

z.B. HDAV-PRO SX79R5 SSD-Shuttle

Quad-Channel
Damit wird die Fähigkeit von PC-Chipsätzen und Speichercontrollern bezeichnet, vier Arbeitsspeicher-Module gleicher Kapazität parallel betreiben zu können, wodurch eine höhere Datentransferrate und eine damit verbundene Leistungssteigerung erzielt wird. Dafür sind vier separate Busse vom Speichercontroller zu den einzelnen Modulen nötig. Quad-Channel stellt eine Weiterentwicklung der Speichertechnologien Dual Channel (Intel/AMD) und Triple Channel (Intel) dar.
Damit dieses Verfahren sauber funktioniert müssen immer vier Module gleicher Spezifikation benutzt werden.
Leistungsindex 7 8
super Leistungsindex (7,9=Maximal)
(Anklicken vergrößert)

Extremste Leistung!
Weltweit einzigartiger Mini-PC für Sandy Bridge-E CPUs!

 
Das XPC Barebone SX79R5 birgt in seinem Inneren Spitzentechnologie für bahnbrechende Leistungswerte. Als einziges Mini-PC-Barebone seiner Art unterstützt es "Sandy Bridge-E"- Prozessoren für den Sockel LGA2011. Deren Eckdaten wie 6 Cores, 12 Threads, 3.6 GHz und 15 MB Cache sprechen bereits auf dem Papier eine deutliche Sprache. Zudem können vier DDR3-Speichermodule bis insgesamt 32 GB installiert werden. Im Team mit den schnellsten Grafikkarten, geeignet für PCI-Express-x16-3.0 der jüngsten Generation, wird das Kraftpaket perfekt. Ein Blick in die vollständige Spezifikation verspricht noch mehr Überraschungen.

Unser HDAV-PRO SX79R5 SSD-Shuttle

6 Prozessorkernen und 2 Bootpartitionen für Win7 oder 8 Pro
mit den besten Intel i7
Prozessoren
sowie 1 HDD mit 2-4TB und 2 SSD
für 2xSSD-Boot und 1xVideodaten(2TB)
sowie  die beste ATI Radeon R9 280X Black Edition mit 3GB
sowie 4x4=16GB Arbeitsspeicher (wg.Quad Channel)
incl. WLAN für iPod od. iPhone Wings Steuerung
sowie Audio-Massenentkoppler, USB auf PS/2-Adapter

www.MeDIA-Maier.de Besonderheit
Eine Besonderheit bei unserer HDAV-optimierten Konfiguration besteht darin, dass wir über einen Bootmanager zwei Betriebssysteme installieren. Dadurch lassen sich "sonstige" Programme von der Wings Platinum "Vorführ-Festplatte" fernhalten!!! Des weiteren ist eine der beste Grafikkarte dies es momentan gibt, eingebaut, sowie das Maximum an Arbeitsspeicher. Der Prozessor wird auf Wunsch auch erhöht, was nur für Wings Platinum nicht so wichtig ist.
Ich selbst betreibe an meinem Shuttle noch eSATA, also externe SSD-SATA Festplatten, welche die gleiche Perfomance wie die internen aufweisen. Dadurch habe ich jede HDAV-Schau auf einer eigenen Festplatte. Zur weiteren Datensicherung benutze ich noch das Shuttle NAS-System.

Zum Internetshop

HD Tune Samsung HD502HI 500GB
77MB/s
HD Tune Samsung HD753LJ 750GB
71MB/s
HD Tune Samsung HD401LJ 400GB
60MB/s
Lesegeschwindigkeit_Samsung_HD502Hi_500GB_47MBs Lesegeschwindigkeit_Western_2000GB_86MBs Lesegeschwindigkeit_Samsung_RAID0_SSD256GB_212MBs
HD Tune Samsung SP2504C 250GB
47MB/s
HD Tune WD 2000GB
86MB/s
HD Tune Samsung SSD256 RAID NULL 212MB/s

 

externe Datensicherung mit RAID-Tower und eSATA!

  • 1500 MBit/s (eSATA-Modus)
  • 570 MBit/s (schnelle HDR WDD Raptor) 71MB/s
  • 480 MBit/s (USB 2.0-Modus)
  • 300 MBit/s (WLAN IEEE 802.11n)
  • 100 MBit/s (LAN Fast Ethernet)
  • 54 MBit/s (WLAN IEEE 802.11g)
  • 12 MBit/s (USB 1.1-Modus)
 

Warum kein Notebook? (nach oben)

Notebooks sind für anspruchsvolle, aufwändige, HDAV-Präsentation noch nicht wirklich zu gebrauchen! Außerdem sind sie unverhältnismäßig teurer als z.B. Shuttle Barebones. Sie haben leider auch keine ausreichende Möglichkeit aufzurüsten. Für normal HDAV-Anwendungen, kann es ein teures, schweres Notebook mit mindestens folgenden Eigenschaften sein (ohne Gewähr, dass alles reibungslos funktioniert):

  • schnellste Festplatten möglichst 2 Stück im RAID-0 - Verbund
  • leistungsfähige, austauschbare Grafikkarte mit eigenem Video-Ram,
    hoher Grafikkartenspeicher, (Vorsicht ATI "mobility" entspricht nicht der "normalen" ATI)
  • auf gar keinen Fall "Shared Memory"-Arbeitsweise für Grafik
  • Prozessoren der Oberklasse
  • DVI- HDMI-Ausgang ist ein Muss für optimale Datenübertragung auf den HDAV-Beamer
  • höchst möglicher Hauptspeicher (mind. 3GB)
  • abschaltbarer Notebook-Monitor

Das Hauptproblem ist die fehlende echte Garfikkarte!

Kein Notebook oder PC wird für unsere HDAV entwickelt. Deshalb müssen wir uns bei anderen Bereichen bedienen. Doch VORSICHT! Selbst wenn die Bezeichnung der Notebook-Grafikkarte dieselbe ist wie bei einem Desktop-Gerät, so ist die Leistung meistens geringer! Grafikpower wird hauptsächlich für PC Spiele und 3D Anwendungen benötigt (für CAD gibt es spezielle Grafikchips deren Treiber für OpenGL Befehle optimiert sind).

Grundsätzlich kann man Grafikkarten in drei verschiedene Klassen einteilen.

Shared Memory Grafikchips

Diese beziehen den Grafikspeicher vom Arbeitsspeicher, und eignen sich höchstens für einfache Bilderpräsentationen  ohne Video mit geringer Auflösung. Sobald es zu aufwendigerer Grafik kommt (z.B. PC-Spiel wie schnelles detailreiches Autorennen) gehen Chips in dieser Kategorie in die Knie und Bilder werden nicht schnell genug aufgebaut (es kommt zum klassischen "Ruckeln"). Im schlimmsten Fall kann es passieren, dass hochauflösende Schauen gar nicht funktionieren weil sie als Systemvorrausetzung Grafikkarten mit dediziertem Speicher erfordern.

Für Office und Internet reichen Shared Memory Grapikchips vollkommen aus.

Hypermemory Grafikchips / Grafikkarten

Diese Lösungen beziehen den Grafikspeicher teils vom Arbeitsspeicher und haben teils einen dedizierten Fixspeicher

Grafikkarten dieser Art sind eher im Einsteiger-Segment zu finden. Sie haben zwar grundsätzlich etwas mehr Performance als die Shared Grafikkarten, sind aber in der Regel eher als "Zwischenlösung" zu sehen.

Derzeit ist es Mode die Grafikkarten mit möglichst viel Speicher anzupreisen, und Techniken wie Hyper Memory tragen zusätzlich zur Verschleierung bei.

Grafikchips / Grafikkarten mit dediziertem Speicher

Diese Lösungen haben einen dedizierten - sprich völlig eigenständigen - Grafikspeicher. Hier übernimmt vorrangig die Grafikkarte die Berechnungen im dreidimensional grafischen Bereich, und entlastet somit die restlichen Komponenten. Eigenständige Grafikkarten sind vor allem im Spielebereich, aber auch im Autocad-Bereich sehr sinnvoll und prinzipiell sogar ein Muss. Auch bei anderen Anwendungsgebieten ist diese Lösung natürlich kein Nachteil (mit Ausnahme der sich reduzierenden Akkulaufzeit).

Die Grafikkarte ist bei fast allen Notebooks angelötet und kann grundsätzlich nicht gewechselt werden. Weiter ist es nur schwer möglich als "normaler" Kunde Notebook-Grafikkarten zu beziehen.

Notebook-Auswahl (nach oben)
Wir haben einige Notebooks getestet (Sommer 2008) und können deshalb nur auf optimierte Multimedia-, Gamer- und Videoschnitt-Notebooks verweisen, die schwer und teuer sind oder unser HDAV-EXTREM-Notebook

Es gibt also doch gerade noch brauchbare "Schlepptops" mit relativ kurzer Akkulaufzeit. Wenn`s unbedingt ein Notebook sein muss, dann eines der Teuersten.


Zum Internetshop

 

ban_media_maier