www.MeDIA-Maier.de » www.HDAV-Tutorial.de » MeDIA-Maier-Tutorial zu ShowEXE - Einbindung und Einstellungen des VLC-Players
 

HDAVSHOP einfache Suche

MeDIA-Maier HAUPTMENÜ

MeDIA-Maier-Tutorial zu ShowEXE - Einbindung und Einstellungen des VLC-Players Drucken E-Mail

Binden sie den kostenlosen VLV-Player in das Playmodul www.Showexe.de ein

Doch zuerst die Feststellung nach dem Besuch von einigen frühen Festivals: Wir brauchen ein adäquates Auswahlmenü vor selbst gestaltetem Hintergrund, welches unsere Bilder-Schauen sofort  im Vollbildmodus nacheinander ablaufen läßt !!!

Das Playmodul www.ShowEXE.de erlaubt den automatischen Ablauf von mehreren EXE-, Video-, Bilder- und Power-Point-Diaschauen vor selbst gestalteten Hintergrund! Mit meinem neuen Programm www.ShowEXE.de kann man jetzt auch ausführbare EXE-Videos, Bild-Dateien und Videos (MPEG1, MPEG2, WMV, AVI) nacheinander ablaufen lassen. Die Hintergrunddseite kann natürlich wie gewohnt, selbst gestaltet werden (Firmenlogo, Stammtischlogo, Fotoclub, Festival, Landestypisch, Homepageabbildung,  etc. siehe Beispielseite des DiAVI-Moduls ) Gerne erstelle ich für sie ihr www.ShowEXE.de - Playmenü

Funktionen: 

    • Nacheinander abspielen von:

      MeDIA-Maier-Tipp:
      Durch die Möglichkeit BAT, also BATCH-Dateien einzubauen, sind die Möglichkeiten fast grenzenlos. 

      Sie müssen nur dafür sorgen dass das Programm. welches die Batchdatei aufruft sich automatisch beendet! (Müsste auch mit Powerpoint-Dateien gehen, was ich noch testen werde)

      MeDIA-Maier-Tipp:
      Baut man einfach eine Bat-Datei ein, welche als einzigsten Befehl eine Playliste (m3u) im Text hat, dann können beliebige Videos nacheinander ablaufen (ohne das "Einflackern" der VLC-Steuerelemente). Damit nach dem Ende der Playliste, das Programm wieder zur ShowEXE zurückkehrt, muss als letzter Titel in der Playliste einfach vlc://quit eingegeben werden.

      Exe-Videos und Exe-Bilderschauen,
      Powerpoint-Schauen (ppt, pps), Videos (MPEG1, MPEG2, WMV, AVI, DIVX, VOB, ASF, MOV, AVS),
      Musikdateien, (WAV-, MP3-Musik), 
      Bilder (JPG, BMP, GIF, TIF) und selbstablaufende
      DOS-Dateien (com)
      sowie .bat also Batch-Dateien!
    • Neu ab. 1. August 2009!
      Man kann ab sofort den kostenlosen VLC-Player als Standard-Player innerhalb der ShowEXE-ini auswählen, dazu muss lediglich der Pfad angegeben werden. Den VLC-Player hat man zuvor so eingestellt, dass er immer im Vollbildmodus und ohne Steuerelemente startet. Ich schreibe demnächst ein weiteres
      www.HDAV-Tutorial.de mit der ausführlichen Vorgehensweise.
    • Eine Endlos-Wiederhol-Projektion ist im Editor durch einfaches anklicken des "Endllos-Button" realisierbar.
    • Ctrl+alt+z bricht Endlosschleife ab.
    • Änderungen in der Vorführreihenfolge ist durch Verschieben mit der Maus innerhalb der Playliste möglich
    • Zeitanzeige bei "echten" Videos in Minute:Sekunden [xxx:xx] (Nicht bei EXE-Schauen)
    • Bei Platzproblemen in der Auswahl- oder Playliste erscheinen automatisch Bildlaufleisten.
    • Wartezeit zwischen den Diaschauen ist durch "Pausenmusik" beliebig möglich (z.b. als MP3,WAV)
    • Das erste erklärende Einzel-Bild kann unabhängig von weiteren Bildern und folgenden Videos gesteuert werden, entweder eine andere Standzeit oder aber die Zahl "Null", dann wird das erste Bild erst bei Druck auf den "Return" Button weitergeschalten. Ideal für erklärende Worte zu einer ersten Landkarte, bevor die Shows starten!
    • weiche Überblendungen zwischen den Einzelbildern und am Schluß der Schauen
    • Die Standzeit der Einzelbilder (JPG, BMP, GIF, TIF) kann in Sekunden vorgewählt werden.
    • Hintergrundbilder werden über eine INI-Einstellung verwaltet
    • keine störenden Desktop-Symbole und keine Taskleiste.
    • Auswahl der EXE und Videos aus der Auswahlliste in die Playliste per Drag and Drop oder Doppelklick, sowohl vor als auch zurück.
    • Abspeichern einer Standard-Playliste ist ganz einfach per rechtem Mausklick möglich

Gestaltung:

  • Freie Gestaltung des Hintergrundbildes, auch Ablauf ohne Hintergrundbild auf schwarzer bzw. einfarbigen Fläche möglich.
  • Formate des Hintergrundbildes: JPG, BMP, WMF, usw.
  • Schrift: verschieden Typen, Ausrichtung, Farbe und Größe in allen Listen und Buttons möglich
  • Farbe, Größe etc. einfach mit der rechten Maustaste aus den bekannten Windows-Farbmanager auswählbar.
  • Beliebiger Text in den Kontroll-Buttons möglich
  • Positionierung und Größe aller einzelnen Steuerelemente (Buttons, Listen) frei festlegbar
    (absolute Pixelangabe in Abhängigkeit vom Hintergrundbild)
    - Das Hintergrundbild bestimmt die Positionierung
    - Die obere Kante also TOP ist 0
    - Die linke Kante also Left ist 0
    - Die Höhe und die Breite werden entsprechend bestimmt. 
    - Wenn das Hintergrundbild skaliert wird, gehen die Steuerungsknöpfe proportional mit
    - Das Hintergrundbild wird zwar je nach Bildschirmauflösung skaliert bleibt aber immer in den Proportionen erhalten. Filme werden dann eventuell über den ganzen Bildschirm skaliert auch wenn das Hintergrundbild nicht den ganzen Bildschirm abdeckt
  • Steuerung der Wiedergabe:

  • Es bleiben alle Steuerungsmöglichkeiten, über Tastatur, Maus und Funk-Fernsteuerung, der gerade ausgeführten Programme erhalten. Also können Schauen auch angehalten und wieder fortgesetzt werden (Speaker Support)
  • Am Besten mit einer unseren PC-Fernbedienungen die bis über 30 Meter weit reichen.
  • Registrierung

    • Programm zum Downloaden aus dem Internet.
    • Nach Registrierung und Bezahlung sind die Meldeboxen weg.
    • Registrierung mit angefordertem Freischaltecode, Name und Ort, Verkauf im www.HDAV-Shop.de
    • Hilfelink auf der Info/Registrierungs-Seite mit ständig erweiterbaren FAQ´s
    • Sprechen sie mich bei Interesse einfach an bzw. bestellen sie das www.ShowEXE.de in unserem www.HDAV-Shop.de

  1. das Tutorial:
    VLC-Player optimal in www.ShoweEXE.de  einbinden
Stand: 01. August 2009
  1. Laden sie den kostenlosen VLC-Player von dessen Homepage http://www.videolan.org/vlc/
  2. Wählen Sie auf der Download-Seite ihre Plattform aus, Abschnitt: Download VLC.
  3. Suchen Sie einen Download-Spiegel in ihrer Nähe aus in dem Sie auf Show full mirrors list klicken. Wohnen Sie in Deutschland, so wählen Sie den Spiegel  Germany aus. Sie sehen unter anderem auch die Landesflagge zu dem jeweiligen Land.
  4. Gehen Sie in das Download-Verzeichnis wo Sie den Player gespeichert haben
  5. Klicken Sie zweimal auf das Programm-Symbol  und es öffnet sich eventuell von Windows eine Sicherheitswarnung wobei Sie gefragt werde ob Sie die Anwendung Auführen oder Abbrechen möchten, wählen Sie Auführen
  6. Klicken sie sich durch. Jetzt sehen Sie den Dialog Zielverzeichnis auswählen, normalerweise kann der Pfad so belassen werden, es sei denn, Sie möchten dass der VLC Media Player in ein anderes Verzeichnis installiert wird, dann können Sie auf dem Knopf Durchsuchen... klicken und ein anderes Verzeichnis/Partition auswählen. Wenn Sie soweit sind, dann klicken Sie auf dem Knopf "Installieren"
  7. Damit Sie den VLC Media Player starten können, führen Sie folgende Schritte aus:
  8. Mausklick auf Start/Programme/VideoLAN/VLC media player
  9. Gehen sie nun im Player auf Extras/Einstellungen. Hier sind alle für uns relevanten Einstellungen vorzunehmen.
  10. Links unten kann man unter "Einstellungen zeigen" Einfach und Alle auswählen. Wir bleiben bei "Einfach"
  11. Links oben ist der erste Punkt "Interface" angeklickt. Hier nur die Sprache einstellen und "Steuerung im Vollbildmodus" abklicken (Häkchen entfernen)
  12. Im Menüpunkt "Video" ist nur "Vollbild" anzuklicken.
  13. Bei "Untertitel" die beiden oberen Punkte deaktiveren, also OSD und Medientitel abklicken.
  14. Den letzten Punkt "Hotkeys" entweder lassen wie er ist und die wichtigen Bedienungen auswendig lernen oder den Gewohnheiten entsprechend anpassen.

vlc-Player.jpg
zu 01) Programmeinstellungen
VLC-Interface-Einstellung.jpg
zu 11) Interface
vlc-Video-Einstellung.jpg
zu 12) Video
vlc-Untertitel-Einstellung.jpg
zu 13) Untertitel

Im Programm www.ShowEXE.de muss jetzt natürlich mit dem Eintrag in der ini-Datei der Player aktiviert werden und der Ort im Verzeichnis angegeben werden.

USEVLC=1
PathVLC=C:\Programme\VideoLAN\VLC\vlc.exe